Gute User Experience braucht Geschäftsziele, Prozesse, Technologien aber vor allem Menschen.

Gute Kundenerlebnisse sind kanalübergreifend und interdisziplinär, technisch brilliant und zutiefst menschlich. Sie brauchen Prozesse, Technologien und Menschen, die konsequent auf das gemeinsame Ziel hinarbeiten.

Unser Ziel ist die nachhaltige Unterstützung unserer Kunden, die in ihren Produkten und Services ein hervorragendes Benutzungserlebnis anstreben, das ihre Geschäftsziele optimal mit den Bedürfnissen ihrer Kunden verbindet.

Schnittmenge zwischen Kundenbedürfnissen und Geschäftszielen

Der Kunde ist Marktsouverän

In Zeiten symmetrischer Kommunikation (Web 2.0, Social Media) zwischen Kunden und Unternehmen ist eine Voraussetzung für langfristigen geschäftlichen Erfolg unbedingte Kundenorientierung.

Schnelle (Miss-)Erfolge anstreben

Der Markt entwickelt sich rasend schnell weiter. Kunden sind der ultimative Gradmesser für den Erfolg eines Produktes. Neue und optimierte Produkte sollten so schnell und kostengünstig auf den Markt gebracht werden wie möglich. Daher favorisieren wir “Lean” und “Agile” Methoden.

Auf einem Auge blind?

Exzellente Produkte und Services lassen sich nur als gemeinsame Anstrengung aller Mitarbeiter realisieren. Prozesse und Strukturen, die diesem Ziel im Wege stehen, müssen überdacht und (behutsam) verändert werden.

Motivation und Know How machen den Erfolg aus

Der richtige Einsatz von Technologie ist ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg. Ebenso wichtig und oft vernachlässigt sind aber die Menschen und ihre Fähigkeiten, die diesen Erfolg erst ermöglichen.

Der goldene Grat

Unternehmen, die langfristig erfolgreich am Markt auftreten wollen, streben nach einer optimalen Überschneidung von Geschäftszielen und Kundenbedürfnissen.

Wir wollen uns überflüssig machen

Wir wollen die Organisation unseres Kunden nachhaltig unterstützen. Daher bieten wir neben Beratung und Konzeption auch Coaching und Training an.

Cordula Kinkel

Trainer, Coach und Berater

Cordula Kinkel

XING-Profil Cordula Kinkel LinkedIn Profil Cordula Kinkel

Die Quereinsteigerin in der New Economy vor nunmehr 15 Jahren kam ihrem damaligen Unternehmen wie gerufen als Testerin technischer Anwendungen. Die Schwachstellen in der Gebrauchstauglichkeit sowie Abweichungen von der Spezifikation – auch Fehler genannt – herauszufinden und für deren Behebung zu sorgen, das schien ihr bereits mit in die Wiege gelegt worden zu sein.

Ihre Tätigkeiten als Trainer, Projektleiter, Teamleiter, Coach und Berater prägten ihre Fähigkeit als Menschenkenner weiter aus. Menschen im Allgemeinen und Menschen speziell als Kunden stehen im Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns.

In Stichworten:

  • 7 Jahre tätig in Agenturen in den Bereichen Qualitätssicherung, Training und Dokumentation
  • 3 Jahre verantwortlich für IT-Anforderungsmanagement des eBusiness Bereichs der Telekom
  • 2 Jahre Leiterin des Teams User Experience im eBusiness Bereich der Telekom

In Ihrer Zeit als Qualitätsmanagerin hat sie sich den Beinamen “WAU” erworben – der Wütendste Anzunehmende User.

 

Hans-Joachim Belz

Multi Screen Web & eCommerce Experte

Ursprünglich als Entwickler und technischer Berater tätig hat ihm seine Begeisterung für Benutzerschnittstellen unter Kollegen frühzeitig den Beinamen “Mr. GUI” eingebracht - lange bevor “Usability” als eigene Disziplin populär wurde. Seine vielfältigen Erfahrungen als Entwickler, Architekt, Projektleiter, Coach, Usability und eBusiness Consultant ermöglichen eine ganzheitliche und allparteiliche Perspektive. Technische Herausforderungen faszinieren ihn genauso wie die meist weniger sichtbaren “weichen” Hürden im Spannungsfeld von Organisationen und Kunden.

In Stichworten

  • 4 Jahre Erfahrung im Internet Vertrieb der Telekom als technischer Berater, Projekt- und Anforderungsmanager sowie als Usability Consultant
  • Launch der m.telekom.de als Projektmanager und Concept Lead
  • Zertifizierter Usability Engineer - Fraunhofer Institut FIT (2013)
  • PMP Zertifizierung (2007)
  • Umfangreiche Erfahrung als Entwickler und Projektleiter in Consumer- und Enterprise-Entwicklungsprojekten

Schon öfter wurde spekuliert, wie viele mobile Endgeräte und Notebooks er zu einem gegebenen Zeitpunkt in seinem Rucksack mit sich herumträgt. Es sind erstaunlich viele.